Die Randgruppenecke - Die Ärzte

Home
Gästekladde
Musik-Legenden
=> Bob Marley
=> Nirvana
=> ONKELZ
=> Die Ärzte
=> 2Pac
Favorisierte Bands
Derbsten Fernsehserien
Die Derbsten Filme
Top 10 Games
News und aktuelle Partytermine
Umfragen
Kumpels und Kumpelinen
Fotos
Unser Home
Statistik
Unterhaltung
Musikvideos
Schatzü's
Verschiedene Links
Unsere Videos
Body Mass Index Rechner ;)



 

 

DIE ÄRZTE


ein Bild

die ärzte sind eine Punk-Rockband aus Berlin. Die Bandmitglieder sind Farin Urlaub, Bela B. und Rodrigo González.
Der erste Bassist war Sahnie (1982 bis 1986), dem „The Incredible Hagen“ (1986 bis 1988) folgte. Letzterer war aber nur angestelltes Mitglied der Band und wurde stets in der Form „Die Ärzte feat. The Incredible Hagen“ genannt. Bis heute haben sie mehr als 20 Millionen Platten verkauft.


ein Bild

1982–1986: Gründung und erste Bandjahre

Gegründet wurden Die Ärzte 1982 von Farin Urlaub, der mit bürgerlichem Namen Jan Ulrich Max Vetter heißt, Bela B. (Dirk Felsenheimer) und Sahnie (Hans Runge). Bela und Farin lernten sich eines Tages in der Discothek „Ballhaus Spandau“ kennen und Farin trat Belas Punkband Soilent Grün bei. Daher wird diese auch häufig als Vorgängerband der Ärzte bezeichnet. Als sich die Band 1982 auflöste, gründeten Bela B. und Farin Urlaub zusammen mit Bassist Sahnie Die Ärzte. Laut offizieller Biografie wählten sie den Namen „Die Ärzte“ aus keinem bestimmten Grund, auch wenn es immer wieder Theorien über die Entstehung gibt, etwa dass Bela in Plattengeschäften immer eine Band mit dem Anfangsbuchstaben „Ä“ vermisste.


ein Bild

1993–1999: Neugründung und Folgejahre

1993 beschlossen Bela und Farin zusammen mit Depp Jones-Gitarrist Rodrigo González am Bass die Neugründung der Band. Es war Farin, der am Höhepunkt der damaligen Bandgeschichte die Trennung der Band vorgeschlagen hatte. In einem mehrseitigen Brief an Bela schlug er ihm 1993 vor, „mit den Ärzten wieder Geld zu verdienen“. Der Chilene Rodrigo González war bereits seit längerer Zeit mit Bela befreundet.

 


ein Bild

2000–2007: Neues Jahrtausend, Neue Möglichkeiten:

Im März und April 2000 folgte die Geheimtour „Sie operieren wieder“, auf der Die Ärzte als „Die Zu Späten“ auftraten. Bei zwölf Konzerten mit improvisierter Karaoke-Show mit dem Publikum kam es im Berliner „SO36“ in Kreuzberg zu einem gemeinsamen Konzert mit den Toten  Hosen. Die „Toten Hosen“ waren zu gleicher Zeit als „Essen auf Rädern“ auf Clubtour. Ein zusätzlicher Auftritt als Revanche im Vorprogramm von „Essen auf Rädern“ in Düsseldorf im TOR 3 folgte, bei dem beide Bands zusammen noch einige alte ZK-/Punk-Lieder spielten.

Das nächste Studioalbum „Runter mit den Spendierhosen, Unsichtbarer!“ erschien am 23. Oktober 2000 in einer hellblauen Plüschtasche. Vier Tage zuvor wurde die neue Single „Wie es geht“ live bereits vor der offiziellen Veröffentlichung zum Geburtstag von Harald Schmidt in dessen Late Night Show Die Harald Schmidt Show aufgeführt.

 

 

Ihr dürft gerne mal wieder in die Gästekladde schreiben ;)

>>Es haben schon 6768 Besucher (30596 Hits) reingeschnuppert!!<<
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=